Ich bin am 20. August 1967 in Aarau (Schweiz) geboren, geschieden, habe spanische und italienische Wurzeln und lebe mit meinem Hund in Zofingen (Kanton Aargau).

Die Leidenschaft für Pyjamas wurde mir in die Wiege gelegt ...

Später kam ich, wie viele alle anderen Mädels ins «Zahnspangenalter». Die Primarschulzeit in Küttigen war für mich als Ausländerin schwierig. Diskriminierung von Andersartigen war in der Schule an der Tagesordnung. Die Erinnerungen an diese Zeit sind nicht rosig, aber sie haben mich stark gemacht!

Meine Noten waren allerdings so gut, dass ich endlich die Schule wechseln konnte. Ich ging anschließend in die Bezirksschule Aarau und absolvierte danach eine Banklehre. Aus dem hässlichen, schwachen Entlein wurde eine junge Frau, die sich zu wehren wusste und ihren «komischen» Namen verteidigte. Ich besuchte eine gute Karateschule und lernte die Kunst des Kriegers. Lesen, Tiere und Sport waren schon damals meine große Leidenschaften.

Am 23. Juli 1988 bestand ich mit Erfolg die Schwarzgurtprüfung (1. Dan - Danregister)

Später nahm ich an Fitness-Wettkämpfen teil. 1992 wurde ich Schweizermeisterin im Leichtgewicht, und am 18. November 1995 belegte ich bei der Weltmeisterschaft IFBB in Belgien den 10. Platz (siehe Foto hier unten aus dem Jahre 1995).

Nach der WM zog ich mich vom Leistungssport zurück. Seither gebe ich mein Know How aus meiner langjährigen Sportlererfahrung bezüglich Ernährung, Fitness und Motivation in jedem Lebensbereich gerne weiter. Zudem möchte ich als über 50-Jährige Menschen ermutigen, auch im hohen Alter fit zu werden und fit zu bleiben. Der Weg zur Selbstliebe und zu einem gesunden Selbstbewusstsein ist altersunabhängig und jederzeit umsetzbar, wenn man dazu bereit ist.

Neben meinem Beruf als Übersetzerin, meiner Tätigkeit als Hypnosetherapeutin, Mentalcoach und meinen intensiven, sportlichen Aktivitäten, bin ich seit 2008 als Hobbyschriftstellerin im Bereich Spannungsliteratur auch kreativ unterwegs.

Auf meinem Lebensweg hat mich immer eine liebe «Fellnase» begleitet. Gemeinsam gehen wir durch Dick und Dünn, geniessen die Natur und «Chillen» auch sehr gerne. Mein Lebensmotto lautet: «Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben muss man es aber vorwärts .....»