Trauerbegleitung & Beratung von Menschen mit Nahtoderfahrungen

 

 

Webseite.jpg

NGH.png

Trauern ist ein schmerzhafter Prozess, der von Sterbeforscherin Elisabeth Kübler-Ross in den nachstehenden, fünf Phasen eingeteilt wurde:

  1. Nicht-Wahrhaben-Wollen - Ein Schockgefühl, das kann nicht sein
  2. Zorn - Warum passiert mir das ?
  3. Verhandeln - Verhandlung mit sich selbst, Gott und den Ärzten
  4. Depressionen - Niedergeschlagenheit und Hoffnungslosigkeit
  5. Zustimmung - Akzeptieren der Realität

Gemeinsame Trauerbewältigung

Als Trauerbegleiterin unterstütze ich sie in den verschiedenen Phasen ihrer Trauerbewältigung. Die Dauer einer Trauerbegleitung ist sehr individuell. Wichtig ist, dass die zwischenmenschliche Chemie zwischen Ihnen und mir stimmt. Das ist die Basis. Um das herauszufinden können Sie mit mir ein Erstgespräch vereinbaren.

 

Gerne berate und begleite ich auch Menschen mit Nahtoderfahrungen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ein Erfahrungsaustausch und die Begleitung helfen kann, solche Erlebnisse zu verarbeiten. Nahtoderfahrungen wirken beängstigend real und viele Menschen reden nicht gerne darüber, um nicht als "verrückt" oder "unglaubwürdig" abgestempelt zu werden.